Johannes 14, 23 – 31, in der Übersetzung von Tom Tritschel

„Wer mich wahrhaft liebt“

Jesus antwortete: Wer mich in Wahrheit liebt, der trägt mein Wort in seinem Wesen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen. Wer mich nicht liebt, der trägt mein Wort nicht in sich. Und das Wort, das ihr vernehmt, ist nicht von mir, sondern vom Vater, der mich gesandt hat. Das habe ich zu euch gesprochen, weil ich noch bei euch bin.

Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Ich gebe ihn euch nicht, wie ihn die Welt gibt. Nicht schwach soll werden euer Herz und nicht furchtsam. Ihr habt gehört, wie ich gesagt habe: Ich gehe hin und komme doch zu euch. Wenn ihr mich wirklich liebtet, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe, denn der Vater ist größer als ich. Und nun habe ich es euch gesagt, bevor es geschieht, damit ihr Vertrauen habt, wenn es geschieht. Ich werde nicht mehr viel zu euch sprechen; denn es kommt der Herrscher dieser Welt. Über mich hat er keine Macht, aber die Welt soll erkennen, dass ich den Vater liebe und so handle, wie es mir der Vater aufgetragen hat. Seid bereit, so können wir ruhig diesen Ort verlassen.