Kinderfeste

in der Christengemeinschaft Köln-Ost


Die Feste im Jahreslauf haben alle einen christlich-religiösen Hintergrund, den wir
in der Christengemeinschaft neu beleben und natürlich auch in der Gestaltung
unserer KINDERFESTE  zur Geltung bringen wollen. Auf kindgemäße Art natürlich,
d.h. nicht lehrhaft – dogmatisch, sondern phantasievoll und bildhaft.
Da die tieferen Inhalte der christlichen Feste für unser modernes Bewusstsein ja
schon weitgehend verloren sind, ist das Begehen solcher Feiern auch für die
begleitenden Eltern und Großeltern oft ein willkommener Anlaß zur Beschäftigung
mit den Grundelementen des Christentums.

Alle diese Feste finden in der Kirche oder im Umkreis der Kirche statt, d.h. ein
ideeller und eben auch örtlicher Zusammenhang mit dem Altar der Gemeinde
ist in ganz freilassender Art durchaus gemeint, denn die Kinder im 1. Jahrsiebt
(also Vorschulzeit) haben ja noch keinen eigenen Gottesdienst. (Der setzt erst
mit dm Schulalter ein und steht dann natürlich in Verbindung mit dem regulären
Religionsunterricht).
Wir möchten also darauf hinwirken, dass die Kinder durch eine frühzeitige
Einführung in das Feste – Feiern eine Berührung mit der religiösen Atmosphäre
erleben und gewissermaßen seit jeher in der Kirche heimisch sind.

Wir haben im Laufe der Jahre sechs solche Kinderfeste entwickelt, die wir gerne
mit einer großen Teilnehmerschar (natürlich auch Schülern der Unter- und
Mittelstufe) feiern möchten:

1.    Advent
2.    Heiligabendweg
3.    Dreikönig
4.    Osterhöhle (mit einer Ergänzung am Ostersonntag)
5.    Sommerfest (Johanniszeit)
6.    Das große Tor des Herbstes (Michaeliszeit)

Alle Feste enthalten (jedenfalls andeutungsweise)

eine Erzählung      (Bild)
eine Aktion            (Tat)
eine „Speisung„    (Mahl)

Für die Aktionen (d.h. aktive Beteiligung der einzelnen Kinder) sind von Seiten
der Vorbereiter sehr aufwändige Arrangements notwendig (z.T. mit Bühnen-
Kulissen und Schauspielproben), die der entsprechende „Helferkreis Kinderfeste“
gern und freudig unternimmt, wenn er damit in den Kinderseelen etwas anfachen
kann. Natürlich sind wir immer auf viele helfende Hände angewiesen und nehmen
dankbar jede Erweiterung dieser Gruppe auf.


Kontakt über Frau U. Hanke Tel.: 0221 – 6808798
oder email: frankhanke@t-online.de